MARKETING 
BRANDING
"Marken bedeuten Marge. Sie sind der Klebstoff zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden."
- Matthias Walter Eser
Gründer & Geschäftsführer von Billionaire Media
Sie werden auf eine andere Seite umgeleitet.
Fallstudie I: Banken & Versicherungen
  • Problem: Im Zuge der fortwährenden Digitalisierung stehen Finanzdienstleister in signifikanter Konkurrenz zu digitalen Angeboten mit vergleichbarem Nutzen.  
  • Ziel: Unsere Aufgabe war die strategischen Neuausrichtung im digitalen Umfeld und die damit einhergehende, strategische Gewinnung von Neukunden.
  • Lösung: Im Zuge eines ganzheitlichen, digitalen Re-Brandings einzelner Institutionen / Agenturen konnten wir, neben der strategischen Einführung digitaler Kommunikationskanäle, eine erweiterte Markenstruktur für On- & Offline Auftritte schaffen, mithilfe derer im Durchschnitt 35% mehr Neukunden gewonnen werden konnten (Social Media Funnels). Wir konnten unsere Zielsetzung von erhöhtem Return on Invest klar erreichen.
Fallstudie II: Immobilienmakler & Projektentwickler
  • Problem: Immobilienmakler sind zahlenmäßig überrepräsentiert, sodass eine merkliche Differenzierung der Anbieter am Markt passiert. Gute Immobilienmakler sind häufig nicht mit den umfangreichen Optionen der digitalen Markenbildung & der damit verbundenen Kommerzialisierung vertraut.
  • Ziel: Fachliche Exzellenz verlangt exzellentes Marketing. Ganzheitliche Re-Branding-Maßnahmen inkl. der damit einhergehenden Digitalisierung etwaiger Arbeitsabläufe unter Zuhilfenahme der Social Media Plattformen sollten höhere Marktanteile und mehr Neukunden generieren (Social Media Funnels). 
  • Lösung: In enger Zusammenarbeit mit großen Immobilienbüros und sogar Projektentwicklern, welche immer häufiger ab Plan verkaufen, konnten wir Kommunikations- & Branding-Konzepte entwerfen, welche eine erhöhte durchschnittliche Verkaufszahl von Wohnimmobilien in München (inkl. Umland), Stuttgart und Berlin von 27% ermöglichten. (ø-liches Transaktionsvolumen pro Verkauf in genannten Regionen: 576.223,63€)
Fallstudie III: Handwerksbetriebe
  • Problem: Immer mehr Handwerksbetriebe unterliegen einer Vollauslastung, ohne dabei den Aspekt der Kosten-Nutzen-Effizienz zu beachten. Die prinzipiell gute Lage im Handwerk bedarf ökonomisch sinnvoller Positionierung.
  • Ziel: Reduzierung der individuellen Überstunden; erhöhte Kosten-Nutzen-Effizienz; Reduktion / Delegation des nicht wirtschaftlichen Sekundärangebots.
  • Lösung: Analyse der Produkte / Dienstleistungen mit höchstmöglichem Kosten-Nutzen-Verhältnis; Aufbau einer digitalen Marke, welche auf dem zuvor definierten Primärangebot fußt und eine damit verbundene Neukundengewinnung (Social Media Funnels) auf digitalem Wege zulässt. 
Fallstudie IV: Network-Marketing
  • Problem: Viele Network-Marketing* Unternehmen sind aktiv auf der Suche nach motivierten Vertriebspartnern, welche Führungsverantwortung und wirtschaftliche Kompetenz mit sich bringen. Die aktive Rekrutierung dieser gestaltet sich fortwährend schwieriger und bedarf komplexer(er) Rekrutierungsstrategien.
  • Ziel: Im Zuge einer strategischen Neupositionierung etwaiger NWM*-Modelle war die automatisierte Lead-Generierung für potenzielle Neu-Partner gewünscht, wobei dem ein weiteres, untergeordnetes Rekrutierungsmodell (Social Media Funnels) zuarbeiten sollte.
  • Lösung: Im persönlichen Austausch mit hochrangigen NWM-Diamond & Platinum Partner konnten wir ganzheitliche Rekrutierungsmodelle (Social Media Funnels) entwickeln, welche auf ingesamt sieben (7) Ebenen wechselseitig vorteilhafte Ergebnisse produzierten. 
Fallstudie V: Sterne-Restaurant
  • Problem: Sterne Restaurants können Ihr Hochpreisangebot häufig nicht zu jeder (Jahres-)Zeit aufrecht erhalten. 
  • Ziel: Effizienzverluste im Bereich Einkauf und Mitarbeiter-Rekrutierung beheben und erhöhte Tischauslastung durch effiziente Buchungsangebote (Social Media Funnels) generieren.
  • Lösung: Durch den gezielten Einsatz des Facebook-Pixels konnten wir eine ganzjährige Analyse des Gästeverhaltens (innerhalb einer Woche, eines Monats, eines Quartals, eines Jahres) durchführen, wodurch eine effizientere Gestaltung des Einkaufs, sowie eine effizientere Suche von ergänzendem Personal für etwaige Hilfsdienstleistungen (z.B. Spüldienst etc.) 
Fallstudie VI: Rechtsanwälte
  • Problem: Rechtsanwälte unterliegen einer ähnlichen Problematik wie das o.g. Handwerk, denn in vielen Fällen kommen LowTicket-Klienten, welche dem Aspekt der größtmöglichen Wirtschaftlichkeit entgegenwirken.
  • Ziel: Erhöhung des durchschnittlichen Client-Volumes (Umsatz pro Klient) von ca. 400,00 € auf > 650,00 € unter Zuhilfenahme strategischer Positionierungs-Modelle (Social Media Funnels).
  • Lösung: Nach strategischer Kosten-Nutzen-Analyse wurde eine Selektion des Stammes an Klienten vollzogen, welche wiederum durch High-Profile-Positionierung und daran angelehnte Marketingmaßnahmen kompensiert wurde. Das gesamte Portfolio (ohne Einmalklienten zu berücksichtigen) an Klienten (kanzleiübergreifend) wurde auf ca. 223.000,00 € / J. beziffert. Nach Abschluss unseres Mandates wurde der Wert auf ca. 362.000,00 € / J. erhöht. Die Kanzlei wünscht nun ein weiteres Mandat unsererseits mit dem Ziel von ca. 750.000,00 € / J.
Referenzen & Partner
⬇️ ca. 15% unserer Klienten ⬇️
Billionaire Media | Copyright ©2019 | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz 
Powered By ClickFunnels.com